Tierschutzverein Sächsische Schweiz e.V.

Wir suchen euch! Macht aktiv mit!

Aktuelle Projekte

 

Wir haben bereits Ende 2017 einen Hilferuf bekommen, dass sich auf einem Grundstück zahllose verwilderte und herrenlose Katzen herumtreiben. Diese vermehrten sich derart schnell und unkontrolliert, dass es mittlerweile ca. 30 Tiere sind. Sie sind leider so scheu, dass es nicht möglich ist, sie anzufassen bzw. problemlos einzufangen. Leider sind einige, bedingt durch den milden Winter, bereits jetzt in Fortpflanzungsstimmung.

Wir beabsichtigen diese Tiere mit Hilfe von Lebendfallen einzufangen, durch unseren Tierarzt Herrn Dr. Björn Nitzsche kastrieren zu lassen und dann wieder an der Fundstelle auszusetzen. Eine Vermittlung wird wohl nur im Ausnahmefall möglich sein, da diese Tiere bisher keinen Bezug zu Menschen aufbauen konnten und dadurch verwildert/scheu sind. Es ist beabsichtigt, an dieser Stelle eine Futterstation zu errichten, wo diese dann kastrierten Tiere regelmäßig versorgt werden.

Leider werden auch einige Katzen bereits tragend sein. Diese sollen ebenfalls eingefangen werden und ihre Jungen in geeigneten Pflegestellen gebären. Mit 12 Wochen werden diese dann in gute Hände vermittelt und die Katzenmütter kastriert an den Fundort zurückgebracht.

Liebe Tierfreunde, wir suchen dringend Unterstützer für unseren Verein, aktiv oder passiv und Menschen, welche bereit sind, so eine werdende Katzenmama vorübergehend aufzunehmen. Ob letzteres im Einzelfall möglich ist und welche Voraussetzungen ihr dafür erfüllen müsst, werden wir mit euch persönlich besprechen. 


Einsatz am 14.03.2018

Am Mittwoch den 14.03.2018, 1 Grad plus und Nieselregen, haben wir uns zum nächsten Einsatz getroffen. Da wir alle einer regulären Beschäftigung nachgehen, musste also erst mal ein Tag Urlaub dran glauben. Aber hilft ja nix, die Wochenenden sind im Moment zu kurz. Also noch schnell in den Baumarkt, OBS Platten kaufen und dann ab an die Front.

Vor Ort wurden wir schon freudig begrüßt, natürlich mit einem gebührenden Abstand. Man traut uns nicht, aber beobachtet gern. Dass es mit unserem Erscheinen auch eine leckere Mahlzeit gibt, haben unsere vierbeinigen Freunde schnell verstanden und so scheint es, auch gleich noch ein paar Kumpels mitgebracht.

Ein netter älterer Herr, welcher auf einem benachbarten Grundstück wohnt, hat uns in seinem alten Wohnhaus einen Raum zur Verfügung gestellt. Dieser soll jetzt als Kastrations- und Pflegestelle umgebaut werden. Die Bedingungen sind nicht optimal, aber es ist momentan unsere einzige Möglichkeit schnell zu helfen. Arbeitsziel war heute, den Unterbau für die Käfige zu fertigen. Die Jungs haben ordentlich rangeklotzt und alles geschafft. Zwei Behandlungstische aus Edelstahl wurden noch aufgestellt und allerlei Kleinkram erledigt. Vielen Dank noch mal an das Team von Elbe-Adventure für die unkomplizierte Hilfe.  


Raum vorher


Raum in Arbeit und fertig


Und noch ein paar kleine Schnappschüsse


 

 


Kastrationen 2018


Wochenende 02.06.2018/03.06.2018 - Freital

Vor Optimismus und Tatendrang strotzend, ging es am 02.06.18 los. Handzettel waren verteilt, alle Nachbarn also informiert. Unsere Fallen wurden gut angenommen, waren ja auch Leckereien drin. Fazit des ersten Wochenendes: Wir nach jeweils 14 bzw. 12 Stunden total fertig, aber 9 Tiere kastriert, nicht schlecht.

 

16.06.2018 - Freital

Mittlerweile sind wir ein toll eingespieltes Team. Ausbeute des heutigen Tages: 9 Kastrationen

 

27.06.2018 - Freital

Die Fangquote war heute eher überschaubar, aber 2 Kastrationen sind besser wie nix.

 

25.08.2018 – Gersdorf

Ein schwarzer Tag in unserem jungen Vereinsleben: Vorbereitungen für eine Kastrationsaktion liefen auf Hochtouren. Die Gemeinde hat uns Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. Extra Urlaub genommen und Fallen, Käfige etc. von A nach B gefahren.

Dann sollten letzte Absprachen mit einem der Anwohner erfolgen. Dieser hatte sich aber anders entschieden und aus Angst vor einer Mäuseplage lehnte er die Kastration der verwilderten Katzen plötzlich ab. Der Zugang über sein Grundstück wurde uns verwehrt, so dass die Aktion an der Stelle abgebrochen werden musste. Schade.

 

01.09.2018 – Freital

Neue Mitglieder wurden in die Kunst des Katzeneinfangens eingewiesen. 5 Tiere konnten wir erfolgreich kastrieren.


05.10.2018 – Freital

Bei der letzten Aktion in diesem Jahr wurden 3 Tiere eingefangen und kastriert. Es ist unglaublich, aber wir gehen davon aus, dass wir immer noch nicht alle haben. Die Überflutung mit Katzenbabys, darunter viele kranke Tiere wie Anfang dieses Jahres, darf nicht mehr passieren. Also wird es in Frühjahr 2019 noch eine Nachlese geben.

 

06.10.2018 – Rosenthal

Neue Stelle, neues Glück. Es lief wie am Schnürchen, 11 Tiere konnten kastriert werden.

 

26.10.2018 – Bahretal

Diesmal wurden wir noch rechtzeitig zur Hilfe gebeten. Der 1 Streuner konnten eingefangen und kastriert werden.

 

10.11.2018 – Berggießhübel

Hier sind wir von 10 Tieren ausgegangen. Leider konnten nur 7 eingefangen und kastriert werden, wahrscheinlich bedingt durch Baumfällungen in der Nachbarschaft und dem damit verbundenen Lärm. Auch hier werden wir im Frühjahr 2019 noch mal unser Glück versuchen.


Hier einige Eindrücke von schönen und auch traurigen Momenten: